Fahrradhelden e.V.



Fahrradhelden e.V. gründete sich auf Initiative vom Stifter, Vorstand und Sozialunternehmer Christian Coenen 2010 in der Humboldt Universität zu Berlin – Institut für Kulturwissenschaft.

Schnell wurde klar, dass die Bedarfe von Kindern und Jugendlichen, die wegen Krankheit, Kindeswohlgefährdung oder Flucht vor Krieg dauerhalt fremd untergebracht leben, sehr vielschichtig sind. U.a. zeigte sich, dass die fehlende Mobilität auf zwei Rädern, diese Kinder in ihrer Integration in die Gesellschaft stark beeinträchtig. Ein Problem, für dass es weder Budgets noch Problemlösungen zu geben schien, die wirklich nachhaltig und ganzheitlich wirken.

Es ist wichtig zu wissen, dass der sechsjährige John sicher mit seinen Kumpels durch seinen Kiez radeln kann und sich damit sein Wirkungskreis im eigenen Lebensumfeld erhöht. Genauso relevant ist es, dass die elfjährige Linda mit dem Rad zum Tanzverein fahren kann, denn eine Autobegleitung hat sie nicht und Busse fahren nicht immer. Genauso notwendig ist es, dass Emily, inzwischen 19 Jahre und Careleaver, mit dem Rad zur nächsten Regio Bahn kommt, um zu ihrem Studium- und Arbeitsplatz zu gelangen.